Montagsfrage: Halloween-Lektüre

Manchmal würde ich gerne glauben, mein Leseverhalten folgt einer gewissen Strategie und Ausgewogenheit. Gerne rede ich mir auch ein, den Herbst und Winter dafür zu nutzen, endlich mal wieder an der Thriller-Front auf meinem SUB aufzuräumen. Aber im Grunde wird mein Leseverhalten weniger von Jahreszeiten und mehr von Herzklopfen, Genre-Einheitsbrei und einem Hauch Willkür dominiert – und ich liebe es.

Montagsfrage_Medienmädchen_books_medienmaedchenblog_medienblog_foodblog

Gemäß der Phrase „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“ (oh ja, nichts geht mir über Gewohnheiten!) tauche ich am liebsten in ferne und fremde Fantasy-Welten ein. Ich springe von Erilea zu Mare, von dort aus weiter ins Juwel und dann in die Schattenjägerwelt. In meinen Augen ist das mit chronischer Ebbe auf dem Konto die schönste Art zu reisen.

Ich lese Halloween-Lektüre also genauso wenig, wie ich Pumpkin-Spice-Latte trinke. Lieber feiere ich mit meiner neusten Obsession Schoko-Minikuchen mit Sahnefüllung eine Party in meinem Bett und schaue mir alle Halloween-Specials von den Simpsons an. Mehr Halloween kommt nämlich nicht in die Tüte! Und da ich jetzt so beschworen habe, dass ich Fantasywelten präferiere, habe ich damit wahrscheinlich den Grundstein für ein oder zwei blutige Thriller gelegt – pünktlich zu Halloween.

Passt ihr euer Leseverhalten an amerikanische Traditionen, Jahreszeiten oder doch Oprah an?

eurelaura

1 Comment

  1. 26. Oktober 2015 / 17:21

    Ich lese schon gerne passend zu den Jahreszeiten, aber nicht zu Halloween. Ich mag weder Halloween noch Gruselgeschichten. Dafür aber Pumpkin Spice Soja Latte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.