Must-Watch: Bosch

Obwohl die Semesterferien diesen Sommer besonders viel Arbeit und besonders wenig Freizeit für mich bereithielten, konnte ich es mir nicht verkneifen eine neue Serie anzufangen. Also hab ich mich durch das unendliche Serien-Angebot von Amazon Instant Video gekämpft, und bin bei Bosch hängen geblieben. Ich war auch bereits dank der unzähligen Plakate in der Innenstadt auf die Serie aufmerksam geworden und wollte mir das schon seit längerem mal genauer anschauen.

must_watch_bosch

Hard Facts:
Bosch ist eine von den Amazon Studios produzierte sogenannte „Original Series“. Zunächst wurde nur die Pilot-Folge produziert und auf Amazon veröffentlicht, wo sie von den Kunden bewertet werden konnte. Offensichtlich kam der Pilot gut bei den Zuschauern an, denn es wurde eine erste Staffel mit insgesamt 10 Folgen in Auftrag gegeben. Grob basiert die Serie auf Michael Connellys Harry-Bosch-Romanen.

Worum geht’s?
Zuerst einmal Bosch, komischer Titel, wer oder was ist das eigentlich? Der Titel der Serie bezieht sich auf den Detective der Mordkommission Harry Bosch (Titus Welliver) vom Los Angeles Police Department. Zu Beginn der Serie muss er sich vor Gericht verantworten, wodurch einem direkt klar wird, dass Bosch kein Problem damit hat, in bestimmten Situationen die Regeln zu brechen. Obwohl er vom Dienst freigestellt ist, nutzt er ein paar kleine Tricks, um trotzdem seiner Arbeit nachgehen zu können. Er wird in ein Waldstück gerufen, indem ein Hund Knochen gefunden hat, die dem Anschein nach zu einer Kinderleiche gehören. Nun beginnen die Ermittlungen und verstricken sich immer mehr mit einem anderen Fall, der alles durcheinander bringt.

must_watch_bosch

Was ist das Besondere?
Bosch ist keine normale Krimiserie, wie wir sind hundertfach aus dem Fernsehen kennen. Denn hier wird nicht wie üblich ein Fall pro Folge abgearbeitet. Die zwei Ermittlungen, die sich zu Beginn der Serien ergeben, ziehen sich durch die gesamte Staffel. Dadurch muss man automatisch immer weiter schauen, weil man natürlich wissen möchte, wie das Ganze endet.
Und obwohl Harry Bosch am Anfang schwer einzuschätzen ist, gewann er im Laufe der ersten Staffel immer mehr meine Sympathie. Im Gegensatz zu einer anderen Polizistin, die ich zum Ende der Staffel ganz schön gefressen hatte. Man kann sagen, Harry Bosch hat es wirklich nicht leicht und er trifft auch nicht immer die richtigen Entscheidungen, (wer von uns tut das schon), und trotzdem vermittelt er das Gefühl vor allem für Gerechtigkeit einzustehen. Wenn er sich nicht an die Regeln hält, dann hat er einen guten Grund dafür und beweist damit meistens einen guten Riecher. Er erinnert mich ein wenig an Gibbs aus Navy CIS, ebenfalls eine meiner Lieblings-Crime-Serien.
Ich bin auf jeden Fall angefixt, eine zweite Staffel ist zum Glück schon in der Produktion.

Wie sieht‘s bei euch aus, habt ihr die Serie schon gesehen?

Eure Lisa

 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.