Review: Mockingjay 2

Ich bin traurig. Ich bin furchtbar traurig, dass es nun zu Ende ist. Am Dienstag habe ich den letzten Teil der Hunger Games Reihe im Kino gesehen. Ich war vorher unglaublich aufgeregt, und das bin ich eigentlich nie vor einem Kino-Besuch. Aber das Schicksal von Panem liegt mir am Herzen. Dann die Ernüchterung: der Film wurde nur in einem kleinen Kinosaal gezeigt und wir bekamen nur noch Plätze in der ersten Reihe. Fünf Minuten lang haben wir das ausgetestet, aber die Köpfe sahen alle so verformt aus, dass ich an den unpassendsten Stellen lachen musste. Also Plan B: an den Rand auf den Boden setzen und endlich den Film genießen.

Mockingjay2_Medienmaedchenblog

Worum geht’s?

Ich denke dazu muss ich nicht mehr viel sagen. Es ist der zweite Teil des Mockingjay-Buches (Teil 3 der Trilogie). Peeta ist aus dem Capitol befreit, allerdings wurde er schlimmer misshandelt und gequält als man es sich hätte vorstellen können. Man hat ihn mit Gift die Sinne vernebelt und ein verzerrtes Bild von Katniss aufgebaut. Das führt dazu, dass er sie unbedingt töten will. Allerdings fängt der Film mit etwas Schönem an: Finnick und Annie heiraten. Kurz darauf befindet sich der Trupp um Katniss, Gale und Finnick samt Kamera-Team bereits im Kapitol in der Schlacht. Und diese katapultiert Katniss und Finnick ganz schnell wieder in die Vergangenheit. Der Weg zu Snows Villa ist gepflastert mit gefährlichen Bomben, Sprengsätzen und Mutationen. Willkommen zu den 76. Hungerspielen.
Dass dieser Weg nicht ganz ohne Verluste bestritten werden kann, sollte spätestens hier jedem klar sein. Aber für alle, die die Bücher nicht gelesen haben, möchte ich hier nicht zu viel verraten.

Kurz nachdem Kinobesuch war ich mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich nun mit dem Film zufrieden bin oder nicht. Ich bin ein großer Fan der Bücher, dass nicht jedes kleine Detail aufgenommen werden konnte, war mir natürlich klar. Trotzdem denke ich, dass die wichtigsten Ereignisse vorhanden waren. Lediglich Peetas Torte zu Finnick und Annies Hochzeit hat mir gefehlt, da es im Buch ein erstes Zeichen für seine Besserung war.

Der Film ist im Vergleich zum ersten Teil durch sehr viel mehr Action gekennzeichnet. Nachdem im ersten Teil hauptsächlich geredet wurde, wird hier nun endlich gehandelt. Wer auf Special Effects steht, wird hierbei auf jeden Fall glücklich. Trotzdem steht auch weiterhin die „Dreiecksbeziehung“ zwischen Katniss, Gale und Peeta im Raum. Eine Unterhaltung zwischen Gale und Peeta hat zu einigen Lachern im Kino geführt. Und am Ende trifft Katniss ihre Entscheidung. Für mich persönlich die Richtige, viele werden das aber sicher anders sehen. 😉

Was mir ein wenig negativ aufgestoßen ist, ist die Tatsache, dass im Film relativ wenig getrauert wird. Obwohl einige Verbündete ihr Leben lassen, muss es immer schnell weitergehen und es wird kaum ein Wort darüber verloren, dass man wieder jemanden verloren hat. Lediglich Pollux trauert intensiv um seinen Bruder, obwohl die beiden doch eher Nebendarsteller im Gesamtgeschehen sind.

Fazit

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Film. Jedem Fan würde ich auf jeden Fall empfehlen, sich den Film anzuschauen. Besonders die Darstellungen der Schauspieler haben mich vollends überzeugt. Wer die ersten Teile nicht gesehen hat, sollte sich diese allerdings zu Erst zu Gemüte führen, ansonsten macht das Ganze keinen Sinn. Mein Favorit bleibt dennoch weiterhin der zweite Teil, sowohl beim Buch als auch beim Film.

Habt ihr den letzten Teil bereits gesehen? Wie hat er euch gefallen?

Eure Lisa

4 Comments

  1. 29. November 2015 / 10:53

    Liebe Lisa,

    den letzten Teil habe ich zwar noch nicht gesehen, doch ich habe irgendwie im Gefühl, dass es mir ganz ähnlich gehen wird. Tatsächlich fand ich auch den ersten Band der Buchreihe am besten – später war es für meinen Geschmack einfach zu viel Action und zu viel Krieg. Gespannt bin ich aber die Umsetzung von Peetas Schrittweiser Erholung der Annäherung zu Katniss 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.