Rezension: Stay with me von J. Lynn

Obwohl mein erstes Mal mit Wait for you nicht gerade berauschend war, kam ich nicht umhin, es ein weiteres Mal mit dem Genre New Adult zu versuchen. Irgendwo musste der Hype ja schließlich herkommen. Wieso ich nach dem ersten Band gleich zum vierten der Reihe sprang und die Geschichten dazwischen ausließ? Zum einen hatte ich keine Lust auf Cams Schwester und seinen besten Freund und zum anderen halte ich nichts von dem Prinzip, erste Bände noch einmal aus Sicht des männlichen Protagonisten zu lesen. Das wollte ich schon nicht bei Edward, schon gar nicht bei Grey und somit auch nicht bei Cam – nein, danke! Dafür gab ich Stay with me noch einmal eine vollkommen neue Chance, mich zu beeindrucken.

Staywithme_JLynn_Rezension_Bild1

Worum geht’s?

Calla hat ein Problem: ihre Mutter hat ihre Bankkonten leer geräumt und nun steht ihr Collegeabschluss auf dem Spiel. Widerwillen kehrt sie in ihre alte Heimatstadt zurück, um den Geheimnissen ihrer Mutter auf die Spur zu kommen und trifft dort auf den Barkeeper Jax. Doch von ihrer Mutter fehlt jede Spur….

Meine Meinung

Stay with me hat mich sehr positiv überrascht. Die Handlung hielt viele Konflikte und ein paar Wendungen bereit, die ich so nicht erwartet habe. Ich fand den Spannungsaufbau gut und habe wirklich mitgefiebert, wie sich die Fäden um Calla auflösen. Das lag vor allem an der interessanten Problematik dieses Teils, denn da Callas Mutter in der Drogenszene bekannt und plötzlich verschwunden ist, mischen sich auch Krimi-Elemente ins New Adult Genre. Nicht nur Romantik und Drama vorgesetzt zu bekommen, fand ich erfrischend. Das Setting verlagert sich vom College, das aus den ersten Teilen bekannt ist, auf Callas Heimatstadt, was mich ebenso gefreut hat.

Auch emotional hat mich dieser Teil stärker mitgenommen, denn bei Callas Familiengeschichte bleibt kein Auge trocken. Sie gefiel mir als Hauptprotagonistin sehr gut. Ich mag ihre Entwicklung und dass sie über sich hinauswächst. Jax ist eine männliche Hauptfigur nach meinem Geschmack – stark, witzig, locker, heiß, Barkeeper und Halbgott. Ach und er trainiert! Muss ich mehr sagen? (Für alle die den Insider nicht verstehen, schaut Euch mal Punkt 7 an.) Die Liebesgeschichte zwischen Calla und Jax ist wirklich süß. Nicht klebrig, sondern zum Mitfiebern!

Stay with me J.Lynn Rückseite Inhalt

Definitiv herausragend an diesem Roman sind die Nebencharaktere. Allen voran Stripperin Katie hat mir den Rest gegeben und ich habe bestimmt zwei Minuten lang laut durchgelacht bei der Stelle, als es darum geht, wie sie ihre spirituelle Gabe erhalten hat. Diese Frau ist genial, ich liebe so schräge Charaktere wie sie! Auch Barkeeperin Roxy ist mir ans Herz gewachsen, denn sie ist ein waschechtes Fangirl. Dann gibt es da noch den Polizisten Reece und den ruhigen Nick, der ebenfalls in der Bar arbeitet. Ich fand sie alle toll und sie haben die Geschichte rund gemacht und ihr Leben eingehaucht.

Der Stil von J. Lynn (aka Jennifer L. Armentrout) ist in diesem Band viel ausgereifter als noch im ersten, was sich positiv auf den Lesefluss auswirkt. Auch die Übersetzung hat mir diesmal viel besser gefallen und das Lektorat hat keine Rechtschreibfehler übersehen – zumindest sind mir keine aufgefallen.

Natürlich gibt es auch in Stay with me Klischees, aber im Grunde sind alle New Adult Romane im Kern gleich konzipiert. Ein bisschen hat es mich genervt, die anderen Hauptcharaktere wiederzutreffen, war ich doch fest davon überzeugt, die mit dem Wechsel des Settings endlich los zu sein – aber man kann eben nicht alles haben. Sie vorgesetzt zu bekommen, hat mich  nicht berührt, war aber ertragbar, allerdings muss man wirklich betonen, dass sie für den Storyverlauf wirklich keine Bedeutung tragen (für echte Cam & Avery Fans gibt es Bonuskapitel). Einzig und allein das Ende von Stay with me hätte ich mir etwas anders gewünscht, denn das kam mir viel zu schnell.

Schönheit ist das, was deine Seele anzieht.

Schönheit ist das, was deine Seele anzieht.

Fazit

Stay with me ist ein tolles Leseerlebnis für Zwischendurch, das mehr bietet als Romantik und Drama. Von mir bekommt die Geschichte wohlverdiente 3 Sterne.

Der Folgeband Fall with me dreht sich – juhu!!! – um Roxy und Reece, steht schon in meinem Bücherregal und wartet darauf, verschlungen zu werden.

Habt ihr den Roman schon gelesen? Wer aus der Crew gefällt Euch am besten: Cam, Jase oder Jax? Und findet ihr Katie auch so witzig?

Liebe Grüße

eurelaura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.