Zebrakuchen Partystyle

Ich fand ihn schon immer toll. Und ich habe ihn schon so oft gesehen. Den Zebrakuchen. Und endlich kam ich auch dazu, mich mal selbst an dem gestreiften Marmorkuchen zu versuchen. Ich war sehr gespannt, ob mein Werk auch diese tolle Musterung erhalten wird oder man dazu höhere Backkünste benötigt. Gute Nachricht: braucht man nicht. Der Kuchen ist ruck zuck zubereitet und gelingt dabei auch mit etwas weniger Fett und Zucker super gut.

zebrakuchen3

Das Grundlagenrezept habe ich von einem Blog, den ich selbst auch sehr gerne besuche und der tolle Inspiration bietet. (Schaut mal bei Evas Backparty vorbei!)

Wie schon erwähnt habe ich das Rezept aber etwas variiert und nur die Masse für eine kleine Springform verwendet. Wenn ihr eine große Springform verwenden wollt: meine Angaben sind 2/5 der Original-Masse, also einfach hochrechnen 🙂


 

Zutaten

2 Eier

40g Rohrzucker

½ Päckchen Vanillezucker

50ml Speiseöl

50ml Wasser

50g Quark

150g Mehl

½ Päckchen Backpulver

2 EL Kakao

Geraspelte Schokolade

Für die Deko:

Dunkle und weiße Kuvertüre

Nüsse


 

Zubereitung

Legt eure Kastenform mit Alufolie aus und heizt den Ofen auf 175 Grad vor.

Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit dem Vanillezucker steif. Rührt dann in einer großen Schüssel die Gelbe mit dem Vanillezucker cremig.

Gebt dann das Wasser, das Öl und den Quark dazu. Quark ersetzt Öl zu Teilen sehr gut und macht den Kuchen leicht und fluffig…uns spart natürlich dick Kalorien. Gebt nun zur Gelb-Zucker-Masse das Mehl und das Backpulver hinzu und verrührt es kurz. Hebt dann mit einem Löffel das steife Eiweiß unter, bis alles gut vermengt ist.

Halbiert nun den Teig und verrührt die eine Hälfte mit dem Kakao und der geraspelten Schokolade.

Löffelt dann abwechselnd und in Schichten den Teig in eure Form. Beginnt dabei in der Mitte und überdeckt die Vorgänger-Schicht immer mit dem anderen Teig. Ihr braucht den Teig nicht glatt schütteln, im Ofen verteilt sich schon alles wie es soll.

zebrakuchen2

Backt den Kuchen ca. 40 bis 45 Minuten (Holzstäbchenprobe). Lasst ihn danach gut auskühlen und dekoriert ihn im Zebra-Stil mit der hellen und dunklen Schokolade. Verzieren könnt ihr ihn ebenfalls mit karamellisierten Haselnüssen oder Streuseln. Bei mir hat er noch eine kleine Party-Girlande erhalten.

zebrakuchen4

Guten Appetit!

eureanne

3 Comments

  1. 14. Juli 2016 / 8:53

    Hallo liebe Anne,
    der Kuchen sieht toll aus. 🙂
    Vielen Dank für deine Komplimente.
    Sehr schöne Seite hast du hier!
    Viel Spaß und Erfolg mit ihr!
    LG Eva

    • Anne
      14. Juli 2016 / 9:15

      Dankeschön 🙂
      Habe jetzt auch einen eigenen Blog http://www.itstheseason.de
      Liebe Grüße und dir auch weiterhin gutes Gelingen bei deinen Backwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.